Die Ehe retten nach dem Seitensprung

Ehepaar auf dem Sofa sitzend, enttäuschte Stimmung nach einem Seitensprung

Untreue ist eines der häufigsten Eheprobleme. Darum wird sie auch in der Eheberatung oft zur Sprache gebracht – von ratsuchenden oder verzweifelten Partnern, die sich fragen, ob sie nach einem Seitensprung ihre Ehe retten oder nicht mehr länger zusammenbleiben möchten.

Grundsätzlich stehen die Chancen, eine eigentlich stabile Ehe zu retten auch nach einer Affäre oder einem Seitensprung durchaus gut. Zwar hat der Partner, der fremdgegangen ist, das Treuegelöbnis gebrochen und damit das Vertrauen des anderen enttäuscht. Doch wenn beide dazu entschlossen sind, den Bruch zu reparieren, das Vergangene zu überwinden und weiterhin gemeinsam in die Zukunft zu schauen, lässt sich meist ein Weg finden, um die Eheprobleme zu lösen.

Gebrochenes Vertrauen muss heilen

Sind beide Partner dazu entschlossen, ihre Ehe zu retten, darf nach dem Seitensprung nicht vor dem Seitensprung bedeuten. Derjenige, der die Affäre hatte, sollte diese auf jeden Fall beendet haben, bevor das Paar sich an einen Eheberater oder Partnertherapeuten wendet. Sonst sind die Grundvoraussetzungen der Beteiligten einfach zu verschieden, was eine offene und zielführende Kommunikation auf Augenhöhe erschwert oder sogar unmöglich macht.

Das Errichten einer neuen Vertrauensbasis oder das Wiederherstellen der ehemaligen Vertrautheit stehen im Vordergrund, wenn es darum geht, eine angeschlagene Ehe zu retten. Nach der Affäre müssen beide das Geschehene verarbeiten. Der betrogene Partner braucht Zeit und auch glaubwürdige Ansatzpunkte, um den Treuebruch zu verarbeiten und darüber auch emotional hinwegzukommen. Beteuerungen der Reue oder Scham, Erklärungen und Rechtfertigungen für den Seitensprung oder das einfache Versprechen, es nicht wieder zu tun, reichen nicht aus – auch sie brauchen erst einmal Zeit, um sich zu beweisen und damit auch wirksam zu werden.

Der Partner, der fremdgegangen ist, wünscht sich ebenfalls oft, die Zeit möge schneller für ihn arbeiten – vor allem, wenn er den Seitensprung wirklich bereut und alles dafür tun möchte, um seine Ehe zu retten, die nach der Affäre zu scheitern droht. Doch es hilft nichts, den anderen in dieser Situation zu drängen oder immer wieder auf die eigenen Gefühle hinzuweisen – zum Beispiel auf das schlechte Gewissen, die Schuldgefühle oder die Sehnsucht, es möge alles schnell wieder so werden wie vorher.

Keiner der beiden kann die Uhr zurückdrehen und den Seitensprung einfach ungeschehen machen oder vergessen. Darum braucht das neue Vertrauen Raum und Zeit, um in die entstandene Vertrauenslücke hineinzuwachsen – es kann nicht einfach per Handschlag beschlossen werden, es an die Stelle des alten zu setzen. So muss auch der fremdgegangene Partner seine Affäre gefühlsmäßig verarbeitet haben, um sie innerlich abschließen zu können und sich erneut von ganzem Herzen zu seiner Ehe zu bekennen.

Die Ehe retten oder nicht?

Ehe retten nach dem Seitensprung

Nach dem Entdecken oder Beichten der Untreue brechen viele Gefühle mit voller Kraft über die Betroffenen herein – die Palette reicht von Schockstarre über Wut, Tränen und nächtelange Debatten bis hin zu Gewalttaten, Kurzschlusshandlungen und Panikreaktionen. In vielen Fällen verlässt einer der beiden sogar kurzfristig die gemeinsame Wohnung, weil die körperliche Nähe des anderen in der Krisensituation unerträglich scheint.

Abstand kann durchaus beiden helfen, wieder einen klaren Kopf zu bekommen, verschiedene Optionen durchzudenken und sich auf die weitere Auseinandersetzung vorzubereiten. Ist der erste Sturm abgeklungen, stellt sich meist die Frage, was nach diesem Einbruch weiter mit der Partnerschaft geschehen soll: Ist es besser, die Trennung einzuleiten, oder lohnt sich der Versuch, gemeinsam die Ehe zu retten?

Nach einer Affäre oder einem Seitensprung ist in der Ehe nichts mehr so, wie es vorher war. Doch so lange sich beide noch von Herzen lieben und grundsätzlich zusammenbleiben möchten, ist auch das Potenzial für neues Vertrauen und neue Harmonie vorhanden. Eine Eheberatung oder Paarberatung öffnet den Blick für verschiedene Lösungsmöglichkeiten und hilft den Partnern, ihre Eheprobleme dauerhaft zu überwinden.

Ihre
Ilona von Serényi, Bergisch Gladbach/Bensberg (Raum Köln)

Zurück zur Themenübersicht

Ilona von Serényi - Paartherapie & Eheberatung Köln
Gartenstraße 7, 51429 Bergisch-Gladbach (Bensberg)
Telefon: 02204/42 50 007